Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Nützliche Adressen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

etty07
17.11.2017 15:45:18 etty07 hat ein Thema kommentiert Habt ihr euch schonmal von einem Influencer beeinflussen lassen?: Ich finde das Thema wirklich spannend. Wenn man sich die Instagram Profile mancher "Stars" mal so ansieht, dann ist das ganze Profil voll mit Werbung. Die ganzen Lena Meyer Landruts und Stefanie Giesinger der Welt sind alle wirklich nur noch damit beschäftigt ihre Werbedeals irgendwie unter zu bekommen. Klar, müssen sie ja auch irgendwie. Schlimmer finde ich fast dass da ein heiles Leben vorgegaukelt wird. Oh, danke dieser (aufwendig zubereiteten) Müslischale und einem Detoxwasser geht es mir richtig gut. Haha, ich bin im Urlaub... sooo sunny weather in california lol   Das nervt mich. Ich wäüre interessiert den Alltag. Normale Leben zu sehen. Diese ganze Werbesche** nervt doch nur noch.
etty07
17.11.2017 15:41:37 etty07 hat ein Thema kommentiert Euer liebstes Schmuckstück - Gold oder Silber? :): Perlen finde ich persönlich ein bisschen altbacken. Mal ganz davon abgesehen dass die nicht pc sind.
etty07
17.11.2017 15:39:01 etty07 hat ein Thema kommentiert Kann man das?: Hallo, das habe ich so noch nie gehört. Laut http://www.blumenbibel.de/stiefmuetterchen/ sind die meisten Pflanzen nicht samenfest, sondern es werden hauptsächlich F1-Hybride (eine Kreuzung in erster Generation, die meist nie Samen ausbildet) verkauft. Die Blumenindustrie ist schon nicht auf den Kopf gefallen. Schließlich wollen die ja auch verkaufen. Ich habe mal versucht eine Tomatenpflanze über den Winter zu bekommen. Also auch fleißig versucht Samen zu trocknen, ein paar Zweige abgeerntet und habe versucht die Triebe neu wurzeln zu lassen... Alle Mühe war vergebens. Ich denke die Pflanzen im normalen Handel sind da einfach nicht für ausgelegt. Aber du kannst dein Glück ja auch noch mal probieren? Schreib mal obs geklappt hat!
etty07
16.11.2017 18:06:29 etty07 hat ein neues Thema im Forum gestartet: Geschenk für Eisnarrin
 
malou
26.02.2015 17:17:09 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: tut mir leid :/ such im internet nach einer selbsthilfegruppe vielleicht gibt es eine in deiner nähe oder ein internetforum. ansonsten kannst du deinen arzt danach fragen vielleicht hat er eine lösung für dich.
malou
26.02.2015 17:12:26 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: nicht jeder bekommt sie oder alle 4... ich hatte drei wurden jedoch alle entfernt. du kannst deinen zahnarzt oder kieferorthopäden fragen und ggf eine zweitmeinung einholen. wenn sie weh tun würde ich sie schon entfernen lassen viel glück
11.08.2014 22:39:51 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
11.08.2014 22:38:53 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lese dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Ich möchte alles erleben
Für alle, denen das nicht reicht, was sie bereits kennen und wissen. Für die, die gerne ausgefallene Sportarten machen oder sich gerne in verschiedene Richtungen weiterbilden wollen. Und natürlich auch für die, die sich hier ein paar dementsprechende Ideen einholen oder Erfahrungen austauschen möch
Serienjunkies
Für Leute die süchtig nach Fernsehserien sind
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
13.02.2013  |  Kommentare: 0

Dyslexie - Lese- und Schreibschwäche bei Kindern

Dyslexie - Lese- und Schreibschwäche bei Kindern
Die richtige Hilfe bei einer Lernschwäche.

Sobald Sie bemerken, dass Ihr Kind in der Schule nachlässt, schlechte Ergebnisse erzielt oder sich beim Lesen und Schreiben plagt, sollten Sie einen Experten aufsuchen, um herauszufinden, ob es sich bei dieser Lernschwäche um Dyslexie handelt. Oft kann diese Lernschwäche mit Hilfe von Logopäden, Sprachheilpädagogen und anderen Experten therapiert werden und Ihrem Kind können Möglichkeiten geboten werden, mit dieser Schwäche umzugehen, beziehungsweise gegen diese Schwäche gezielt vorzugehen.

Unter Dyslexie versteht man Probleme mit dem Lesen und Schreiben von Wörtern bei durchschnittlicher Intelligenz und normalem Seh- und Hörvermögen. Das erste Mal tritt diese Schwäche beim Erlernen von Lesen und Schreiben auf. Kinder bleiben oft beim Lernen weit hinter ihren Altergenossen zurück.

Sowohl eine erbliche Disposition, als auch soziale Komponenten können für die Dyslexie verantwortlich sein. Bei manchen Kindern und Jugendlichen kommt es zu einer synaptischen Verschaltung der einzelnen Sprachzentren. Dieser Zustand wird durch unzureichende Lese- und Schreibübungen, sowie übermäßigen TV-Konsum gefördert. Die Erscheinungsformen dieser Störung sind vielfältig. Bei manchen Betroffenen äußerst sich die Schwäche durch buchstabierendes, also nicht flüssiges Lesen, während andere gar nicht in der Lage sind, zu lesen, oder Wörter lesen, die in der Form gar nicht existieren. Das Vertauschen von Buchstaben, das Verschlucken von Silben, das Auslassen von Satzreihen, das Verschwimmen von geschriebenen Wörtern und ähnliches sind ebenso Faktoren, die auf eine Dyslexie schließen lassen können.

Betroffenen Kindern fällt es in der Regel enorm schwer, zu schreiben. Sie schreiben sehr langsam, haben meist auch eine unleserliche Handschrift. Buchstaben werden verwechselt, so wie beispielsweise b und d, oder g und k. Auch das spiegelverkehrte Schreiben von Buchstaben ist ein Indiz für diese Schwäche. Geschriebene Sätze ergeben meist keinen Sinn, da Wörter oder Silben fehlen, manches Mal sogar ganze Sätze. Auch die Grammatik wird von betroffenen Kindern schlecht oder gar nicht verstanden und umgesetzt. Daraus ergibt sich, dass betroffene Kinder dazu neigen, möglichst kurze Sätze zu formulieren, resp. schwierige Wörter zur Gänze auszulassen, wodurch ihre Texte oft sehr monoton sind.

Kinder mit Dyslexie versuchen oft, alles im Gedächtnis zu behalten und machen meist in der dadurch entstehenden Stresssituation umso mehr Fehler. Auffällig ist auch, dass in den meisten Studien Kinder zu Hause besser lesen und schreiben konnten, als beispielsweise in der Schule oder in prüfungsähnlichen Situationen.

Dyslexie ist jedoch keine Schwäche, mit der man sich plagen oder abfinden muss. Wichtig ist hierbei die Unterstützung durch Eltern und Logopäden, beziehungsweise Sprachheilpädagogen. Durch gezieltes Training des Sprachzentrums des Gehirns kann diese Schwäche behoben werden.


(gb)


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.at

Der Mann des Tages

Keith Urban

 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear Doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung... 






Nützliche Adressen Verzeichnissuche