Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Nützliche Adressen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

melany103
18.01.2018 01:31:53 melany103 hat ein Thema kommentiert Traue mich nicht, ihn anzusprechen:  Denke ich auch, anschreiben und Hallo sagen ist das mindeste.     
melany103
18.01.2018 01:28:10 melany103 hat ein Thema kommentiert Erfahrungen mit Hypnose?:  Es soll Menschen geben bei denen Hypnose nicht hilft und ebenso gibt es wahrscheinlich Menschen bei denen es hilft. 
annasl
17.01.2018 15:07:07 annasl hat ein neues Thema im Forum gestartet: Skisport Dresscode?
tuschtusch
17.01.2018 14:36:53 tuschtusch hat ein Thema kommentiert "Ohne Schminke gefällst du mir besser": Ja aber da sind doch auch wir selbst schuld daran. Ich habe Freundinnen, die extra vor ihrem Freund aufstehen und sich ein wenig Schminken. Na klar denkt der dann so sieht sie normal aus. Er hat sie ja noch nie ungeschminkt gesehen. Wenn es einem Mann nicht passt wie ich ungeschminkt aussehe dann soll er eben zur nächsten gehen. Wenn die sich jeden Morgen eine Stunde schminken will bitte, ich schlaf lieber etwas länger;)
 
malou
26.02.2015 17:17:09 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: tut mir leid :/ such im internet nach einer selbsthilfegruppe vielleicht gibt es eine in deiner nähe oder ein internetforum. ansonsten kannst du deinen arzt danach fragen vielleicht hat er eine lösung für dich.
malou
26.02.2015 17:12:26 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: nicht jeder bekommt sie oder alle 4... ich hatte drei wurden jedoch alle entfernt. du kannst deinen zahnarzt oder kieferorthopäden fragen und ggf eine zweitmeinung einholen. wenn sie weh tun würde ich sie schon entfernen lassen viel glück
11.08.2014 22:39:51 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
11.08.2014 22:38:53 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lese dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Ich möchte alles erleben
Für alle, denen das nicht reicht, was sie bereits kennen und wissen. Für die, die gerne ausgefallene Sportarten machen oder sich gerne in verschiedene Richtungen weiterbilden wollen. Und natürlich auch für die, die sich hier ein paar dementsprechende Ideen einholen oder Erfahrungen austauschen möch
Serienjunkies
Für Leute die süchtig nach Fernsehserien sind
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
18.04.2015  |  Kommentare: 0

Rauchen ist gesund?

Rauchen ist gesund?
Die bekannte am längsten gelebt habende Frau, und damit Mensch, wurde 122 Jahre alt und hat bis zu ihrem 119 Lebensjahr geraucht.

Der heute verlässlich dokumentiert älteste Mensch ist Jeanne Calment (21. Februar 1875 – 4. August 1997). Die Französin wurde in der Stadt Arles in der Provence geboren. Als Kind hatte sie noch Vincent van Gogh kennengelernt. Ihre 122 Jahre und 164 Tage stellen die längste bisher zweifelsfrei dokumentierte Lebensdauer dar.

Calment fing mit 85 das Fechten an und fuhr noch als 100-Jährige Fahrrad. Bis zum Alter von 110 lebte sie alleine, erst 1985 zog sie in ein Altersheim. Bei einem Sturz im Alter von 115 Jahren brach sie sich zwei Knochen und war nach einer Operation fortan auf den Rollstuhl angewiesen. Blind und fast taub erlebte Calment ihre letzten Jahre, blieb aber geistig rege. Sie tat nach eigenen Aussagen nie etwas Besonderes, um gesund zu bleiben.

Jeanne Calment war seit 1896 Raucherin und versuchte erst 1992 mit 117 Jahren das Rauchen aufzugeben, kehrte jedoch ein Jahr später wieder zum Rauchen zurück. Endgültig Schluss war allerdings wiederum ein Jahr darauf im Alter von 119 Jahren. Infolge ihrer Blindheit war sie nicht mehr in der Lage, sich selbst eine Zigarette anzuzünden, und sie hasste es, andere um Hilfe zu bitten. Laut ihrem Arzt spielten dabei keine gesundheitlichen Aspekte, sondern vielmehr Calments Stolz eine Rolle. Sie selbst führte ihr Alter auf den Genuss von Olivenöl, Knoblauch, Gemüse und Portwein zurück.

Helmut Schmidt, ehemals deutscher Bundeskanzler, 2015 96 Jahre alt, ist bekennender Raucher und seit Kurzem, nach seinen Memoiren, auch bekennender Fremdgeher.

Ich selbst habe, bis auf eine Zigarette als ich 14 Jahre alt war, nie geraucht. Einerseits weil mir das Rauchen auf der Zunge brannte, insbesondere der einzige Joint den ich geraucht habe, andererseits weil es mir nicht schmeckte und es fürchterlich stank. Das waren also Gründe, die mit der Gesundheit als Entscheidung für oder gegen das Rauchen, nichts zu tun hatten.

Es scheint also so zu sein, wie die Datenerhebung unter der Leitung von Dr. Julia Rüsch, Ärztin für Psychosomatik, ARGE Psychosomatik Dr. Julia Rüsch, Univ.-Prof. Dr. Hans-Georg Zapotoczky & Partner, Fragebogen unter www.loosreport.com, erhellt, dass das Rauchen nicht eine Ursache von Erkrankungen ist, sondern eine Folge der Ursachen, die auch zur Erkrankung führen. Also wenn jemand raucht, dann zeigt dies eine Zerstörung des Fettstoffwechsels. Es klingt so einfach wie es da steht. Darunter versteht man einfach die Umwandlung von Cholesterin in Testosteron und Östrogen und das sind alles Fette. Hormone sind Fette.

Also wenn die Lebensform dazu führt, dass das Zusammenspiel der verschiedenen Körperstoffe, und in der Folge auch Hormone, durcheinander ist, das kann man korrekter nicht beschreiben, dann ist eine Folge davon das Rauchen, weil man mit dem Rauchen über den Nikotinrezeptor im Hirn, der tatsächlich ein Sexualrezeptor ist, in das System von Cholesterin, Testosteron und Östrogen dämpfend eingreift.

Also Rauchen ist weder gesund noch ungesund. Es ist ungesund, weil es stinkt und alle belästigt. Aber entscheidend sind die Ursachen und nicht erst das Rauchen.

Wenn es in der Medizin Forschungen gebe wie es diese im Autobereich gibt, dann würde man erforschen was die Ursachen sind, dass die längst gelebt habende Frau, und damit der längst gelebt habende Mensch, die bis 119 ein Jahrhundert lang geraucht hat und 122 Jahre alt wurde, ein so hohes Alter erreichen konnte und ohne den Krebstod zu erleiden. Oder wie es sein kann, dass Helmut Schmidt trotz Rauchen 96 Jahre alt wurde. Die Antwort hier ist ganz einfach. Indem er fremdgegangen ist.

Und warum hat sich Helmut Schmidt in seinen Memoiren als Fremdgeher geoutet und damit die Illusion der ewig treuen Ehe zerstört? Weil er einfach nicht mit einer Lüge sterben wollte und auch nicht wollte, dass man eine falsche Meinung hat und damit aus seiner Lebensform, einschließlich dem Rauchen, die falschen Schlüsse zieht. Deshalb war dieses Outing in seinen Memoiren medizinisch wichtig, so sehr dies auch alle diejenigen gestört hat, deren idyllische Gedankenwelt, die verlogen ist, damit gestört oder zerstört wurde.


Bernadette Wukounig
 


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.at

Der Mann des Tages

James Toseland

 

Rezept der Woche

Putenmedaillons im Speckmantel auf gemischtem Salat

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear Doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung... 






Nützliche Adressen Verzeichnissuche